Atemschutzübung in Zistersdorf

Bedingt durch die Covid19-Pandemie fand die diesjährige Atemschutzübung um einige Monate verspätet statt. Als Übungsgelände stand unseren Kameraden das Areal der Firma Glaser (ehemals Dürr) zur Verfügung.

Übungsumfang: Im Freigelände bestieg der Atemschutztrupp über die Drehleiter das Flachdach. Dort wurde eine Personenrettung sowie Brandbekämpfung durchgeführt. Weiters musste eine Gasflasche aus dem Gefahrenbereich transportiert werden.

Alarmstufe T2: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am Freitag, 24. Juli um ca. 12:15 Uhr wurden die Kameraden wegen eines Verkehrsunfalls auf Bundesstraße 49 (Km 45,2) alarmiert. Aus ungeklärter Ursache prallte eine Lenkerin mit ihrem Auto gegen einen Baum. Glücklicherweise blieb die Fahrzeuglenkerin unverletzt und konnte sich selbst aus dem Wrack befreien.

Am Einsatzort eingetroffen, wurde sofort die Unfallstelle abgesichert und mit der Fahrzeugbergung begonnen …

Zillenfahrt der Feuerwehrjugend

Nach 2 Übungseinheiten im Feuerwehrhaus ging es in der Ausbildung für unsere Jüngsten wieder weiter. Diesmal stand eine Zillenfahrt von Jedenspeigen nach Dürnkrut auf dem Programm …
Jeweils 5 Burschen und 5 Mädels waren gemeinsam mit den Kameraden Alexander Huth und Manuel Kunrath unterwegs.

Inspektion

Abschnittsfeuerwehrkommandant BFR Ing. Eduard Kammerer und der UA4-Kommandant Franz Stary konnten sich vom einwandfreien und ordnungsgemäßen Zustand der Einsatzfahrzeuge und des Feuerwehrhauses (inkl. Anforderungen bzgl. Verwaltung und Führung der Feuerwehr) überzeugen. 

Im praktischen Teil wurde ein Löschangriff mit Atemschutztrupp vorgeführt.

 Im „bürokratischen“ Teil wurden überprüft …
– Kassabuch
– Protokolle
– Fahrtenbücher von RLF2000 und MTF
– Atemschutzmappe

Alarmstufe B2: Mähdrescherbrand

Am Sonntag, 5. Juli um ca. 15:15 Uhr wurden die Kameraden zu einem Brandeinsatz mit dem Alarmtext „Fahrzeugbrand – Sierndorf/March – Zeiselberg“ angefordert.
Gemeinsam mit den Feuerwehren aus Sierndorf, Spannberg und Velm-Götzendorf wurde die Brandbekämpfung am Mähdrescher sowie den umliegenden Feldern durchgeführt.

Brandeinsatz in der „Neuen Siedlung“

Am Freitag, 14. Februar um ca. 21:35 Uhr wurden die Kameraden zu einem Brandeinsatz mit dem Alarmtext „Überhitzter Ofen“ angefordert. Am Einsatzort eingetroffen, sah man bereits Rauchwolken aus dem Erdgeschoss aufsteigen …

Der erste Atemschutztrupp begann sofort mittels HD-Rohr mit der Brandbekämpfung. Anschließend wurde der zweite Atemschutztrupp ausgerüstet. Dieser brachte den Druckbelüfter in Position und setzte dann die Löscharbeiten fort. Parallel wurde die Löschwasser-versorgung vom Hydranten (beim Musikerheim) zum RLF 2000 hergestellt.

Nach knapp 1 Stunde konnte der Brand gelöscht werden und mit den Aufräumarbeiten begonnen werden.

Alarmstufe B2: Fahrzeugbrand

Am Dienstag, 10. Dezember um ca. 5:00 Uhr stand auf der Bundesstraße B49 ein Fahrzeug im Vollbrand. Die Brandbekämpfung wurde von den Feuerwehren aus Dürnkrut und Waidendorf durchgeführt. Die Besatzung vom MTF sorgte für die Verkehrsumleitung an der Kreuzung B49 – L17.