Flurbrand am Steinberg – 19. Juli

Gemeinsam mit den Kameraden der FF Dürnkrut konnten wir das Feuer sehr rasch unter Kontrolle bringen. Beide Feuerwehren waren jeweils mit deren Rüstlöschfahrzeug (mit 2000 Liter Wassertank) vor Ort.

Neben der klassischen Brandbekämpfung mit Wasser (mittels HD-Rohr bzw. C-Rohr) kamen auch Feuerpatschen zum Einsatz. Wegen mehreren Glutnestern musste bis in die Abendstunden eine Feuerwache eingerichtet werden.

Die lange Trockenheit und die hohen Temperaturen waren mit ein Grund für diesen Flurbrand.

Leider wurden bei den Löscharbeiten aber auch zwei illegale Feuerstellen entdeckt, welche eine unmittelbar kurz davor durchgeführte Müllentsorgung  vermuten lässt. Seitens FF Jedenspeigen möchten wir in aller Form auf die aktuellen Bestimmungen zum Thema „Waldbrandgefahr“ der Bezirkshauptmannschaft Gänserndorf verweisen und bitten die Ortsbevölkerung höflichst um deren strikte Einhaltung!

70. Landesfeuerwehrleistungsbewerb

Ergebnisse:

Jedenspeigen 2
Platz 160 (in Bronze A); Angriffszeit 57,92s + 5 Strafsekunden (437,08 Punkte)

Jedenspeigen 1
Platz 9 (in Bronze B); Angriffszeit 41,06s fehlerfrei + 12 Alterspunkte (470,44 Punkte)
Platz 3 (in Silber B); Angriffszeit 43,67s fehlerfrei + 8 Alterspunkte (464,33 Punkte)

Abschnittsleistungsbewerb in Aderklaa

Bei der Generalprobe für den Landesbewerb (in Tulln) feierten Epp Stefan, Huth Lena, Leidler Niklas und Zalesak Sophia ihre Premiere in Bronze. Bei ihrer ersten Teilnahme wurde der Löschangriff mit 66,80s (+ 40 Strafsekunden) beendet.

Die Bewerbsgruppe 1 konnte sich erstmals für den Parallelbewerb der 4 besten „Silber“-Teams im Bezirk qualifizieren. Im Finale musste man sich Palterndorf geschlagen geben und belegte den ausgezeichneten 2. Platz.

Platz 5 von 9 (in Bronze); Angriffszeit: 42,37s + 15 Strafsekunden
Platz 4 von 6 (in Silber); Angriffszeit: 45,57s + 15 Strafsekunden

Feuerwehrjugend – Absturzsicherung und Löschangriff

Zu Beginn der Einheit gab es von Ausbildner Alexander Huth ein paar wichtige Erklärungen zu …
* Sicherungsfixpunkt, Zwischensicherung, Tragsicherheit 
* Sturzarten (Fallsturz, Pendelsturz)
* Richtiges Verhalten bei Hängetrauma

Anschließend wurde im Feuerwehrhaus die Theorie gleich in die Praxis umgesetzt.

Die älteren Mädels und Burschen waren am Spielplatz im Einsatz und machten dort ihre ersten Versuche mit dem Löschangriff gemäß Bewerbsbestimmungen. Für die Einschulung sorgten die Kameraden der Bewerbsgruppe 1.

Doppelsieg beim Bewerb in Eckartsau – 11. Juni 2022

Beim Leistungsbewerb im Abschnitt Großenzersdorf konnten wir erstmalig einen Doppelsieg feiern. In Bronze siegten wir mit einem fehlerfreien Löschangriff von 39,31s. Im Bewerb Silber lief es genauso gut – hier wurde der Löschangriff nach fehlerfreien 41,38s beendet. Am Ende des Tages konnte man sich 2x knapp vor Eichhorn durchsetzen.

Bewerb in Markthof – 28. Mai 2022

Erstmals seit Juni 2019 veranstaltete der Abschnitt Marchegg wieder einen Abschnittsleistungsbewerb. Die knapp 2-jährige Pause war nicht zu übersehen und wirkte sich deutlich auf die Teilnehmeranzahl aus. In Bronze gelang ein Löschangriff mit 39,89s (+ 10 Strafsekunden). Mit dieser Leistung reihte man sich auf Platz 2 (von 6) ein. Im Bewerb Silber lief es ähnlich – der Löschangriff wurde nach 43,67s (+ 15 Strafsekunden) beendet. Wegen Verletzungen mussten wir „außer Konkurrenz“ antreten und so kam dieses Ergebnis nicht in die Wertung.

hinten: Johannes Zalesak, Alois Epp, Thomas Kruder, Christian Trost, Roman Leidler
vorne: Martin Zalesak, Michael Wunderer, Peter Duchkowitsch, Norbert Böttger

Florianimesse

Nach Covid19-bedingter Pause konnte die Florianifeier/-messe wieder in gewohnter Art und Weise durchgeführt werden. Kommandant Otto Schultes freute sich besonders über die erstmalige Teilnahme der Feuerwehrjugend.