UA4-Gesamtübung in Dürnkrut

Übungsannahme: Ein defekter Elektromotor löst einen Brand in der Spenglerei der Firma Pöll aus. Der Brand breitet sich auf die benachbarte Dämmstoffhalle aus. Ein Mitarbeiter wird vermisst. Zusätzlich befinden sich Kanister mit gefährlichen Stoffen in den betroffenen Hallen.

Zusammenfassung der Übung inkl. Aufgabenverteilung:

Die FF Dürnkrut war als erste Feuerwehr am Einsatzort und begann sofort mit der Menschenrettung. Deren Atemschutztrupp startete sofort mit dem Löschangriff um die vermisste Person aus der Dämmstoffhalle zu retten.

Die FF Waidendorf hatte den Befehl mit einem Atemschutztrupp den brennenden Elektromotor in der Spenglerei zu löschen und die Gefahrenstoffe zu bergen.

Während der Löscharbeiten bekam ein Atemschutzträger Kreislaufprobleme und so musste der von der FF Jedenspeigen bereitgestellte Rettungstrupp den Kameraden der FF Waidendorf zu Hilfe kommen.

Der Einsatzbefehl für die restlichen Kameraden der FF Jedenspeigen sowie der FF Sierndorf lautete „Schutz der Spenglerei bzw. der Dämmstoffhalle von der Ostseite mit je einem C-Rohr“. Die Wasserversorgung erfolgte über einen Hydranten.

Übungsausarbeitung: FF Dürnkrut

Übungsüberwachung: Franz Mihalovics und Franz Stary

Angelobung der Feuerwehrjugend

Im Beisein von Bürgermeister Alfred Kridlo und Vizebürgermeister DI Gernot Ertl, konnte Kommandant HBI Otto Schultes die 11 Kinder mit dem Spruch der Feuerwehrjugend angeloben:

Ich verspreche, dass ich alles tun will, ein treues Mitglied der Feuerwehrjugend zu sein, Kameradschaft zu halten und gehorsam zu sein, vor allem aber meinen Mitmenschen in Not zu helfen, getreu unserem Wahlspruch „Einer für alle und alle für Einen“.

Für die Ausbildung der Feuerwehrjugend sorgen Jugendführer Alexander Huth und weitere Kameraden. Bedingt durch die Covid19-Pandemie wurden bis jetzt folgende Übungseinheiten abgehalten:

#1 Allgemeine Einschulung
#2 Hydraulischer Rettungs- und Bergesatz
#3 Zillenfahrt
#4 Löschangriff

Reihe 1: Elias Böttger, Florian Zalesak, Delia Böttger, Jonas Huth, Sebastian Hochhauser
Reihe 2: Marlene Scharmitzer, Ronja Leidler, Julian Dufek, Sophia Zalesak, Lena Huth, Niklas Leidler

122 Jahre nach unserer Gründung ist es endlich soweit …
… wir begrüßen die ersten 5 Mädchen bei der Freiwilligen Feuerwehr Jedenspeigen

v.l.n.r.: Delia Böttger, Lena Huth, Ronja Leidler, Sophia Zalesak, Marlene Scharmitzer

Feuerlöscherüberprüfung

Wie wichtig diese Überprüfung ist, zeigt die Tatsache dass auch heuer wieder 47 defekte oder großteils veraltete Geräte (>20 Jahre) entdeckt wurden. Weiters wurden diverse Mängel bei Dichtungen oder Sicherheitsventilen festgestellt. Viele Haushalte nutzten die Chance und haben einen neuen Feuerlöscher bei der Firma BSM – Brandschutz Malcsik erworben. In Summe wurden 267 Feuerlöscher überprüft.

Die Feuerwehr bedankt sich für die große Teilnahme zur Steigerung der Sicherheit in Ihren Haushalten.

Atemschutzübung in Zistersdorf

Bedingt durch die Covid19-Pandemie fand die diesjährige Atemschutzübung um einige Monate verspätet statt. Als Übungsgelände stand unseren Kameraden das Areal der Firma Glaser (ehemals Dürr) zur Verfügung.

Übungsumfang: Im Freigelände bestieg der Atemschutztrupp über die Drehleiter das Flachdach. Dort wurde eine Personenrettung sowie Brandbekämpfung durchgeführt. Weiters musste eine Gasflasche aus dem Gefahrenbereich transportiert werden.

Alarmstufe T2: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am Freitag, 24. Juli um ca. 12:15 Uhr wurden die Kameraden wegen eines Verkehrsunfalls auf Bundesstraße 49 (Km 45,2) alarmiert. Aus ungeklärter Ursache prallte eine Lenkerin mit ihrem Auto gegen einen Baum. Glücklicherweise blieb die Fahrzeuglenkerin unverletzt und konnte sich selbst aus dem Wrack befreien.

Am Einsatzort eingetroffen, wurde sofort die Unfallstelle abgesichert und mit der Fahrzeugbergung begonnen …

Zillenfahrt der Feuerwehrjugend

Nach 2 Übungseinheiten im Feuerwehrhaus ging es in der Ausbildung für unsere Jüngsten wieder weiter. Diesmal stand eine Zillenfahrt von Jedenspeigen nach Dürnkrut auf dem Programm …
Jeweils 5 Burschen und 5 Mädels waren gemeinsam mit den Kameraden Alexander Huth und Manuel Kunrath unterwegs.

Inspektion

Abschnittsfeuerwehrkommandant BFR Ing. Eduard Kammerer und der UA4-Kommandant Franz Stary konnten sich vom einwandfreien und ordnungsgemäßen Zustand der Einsatzfahrzeuge und des Feuerwehrhauses (inkl. Anforderungen bzgl. Verwaltung und Führung der Feuerwehr) überzeugen. 

Im praktischen Teil wurde ein Löschangriff mit Atemschutztrupp vorgeführt.

 Im „bürokratischen“ Teil wurden überprüft …
– Kassabuch
– Protokolle
– Fahrtenbücher von RLF2000 und MTF
– Atemschutzmappe

Alarmstufe B2: Mähdrescherbrand

Am Sonntag, 5. Juli um ca. 15:15 Uhr wurden die Kameraden zu einem Brandeinsatz mit dem Alarmtext „Fahrzeugbrand – Sierndorf/March – Zeiselberg“ angefordert.
Gemeinsam mit den Feuerwehren aus Sierndorf, Spannberg und Velm-Götzendorf wurde die Brandbekämpfung am Mähdrescher sowie den umliegenden Feldern durchgeführt.